Zeit, auf Wiedersehen zu sagen…

Morgen ist es soweit. Meine alten Internetseiten, starwarsautographs-online.de und autographzone.de, sind dann endgültig Geschichte. Also ist es an der Zeit, noch einmal auf die Geschichte der Seiten einzugehen.
 
starwarsautographs-online erblickte am 11. Februar 2001 das Licht der Netzwelt und war damals noch beim kostenlosen Anbieter Tripod (später Tripod/Lycos) zuhause. Zunächst hatte die Seite keine eigene Domain, später wurde dann starwarsautographs-online.de.vu verwendet. Als Tripod dann auf die nervenden Werbeframes umstieg, wurde SWAO bei einem anderen kostenlosen Hostingdienst, nämlich "Coolfreepages" untergebracht. Im Oktober 2005 wechselte ich schließlich zu einem bezahlten Anbieter und zur vollwertigen .de-Domain. Das ursprüngliche Design sah so aus:
 
 
Damals eine ganz normale Internetseite, wenn man es heute sieht…. nun ja. ;) In diesen Jahren erlebte das Design nur immer wieder ein paar kleine, unwesentliche Änderungen. Überarbeitet wurde die Seite dann im Jahr 2009, vor allem an der Startseite wurde einiges geändert:
 
 
Nachdem SWAO einige Jahre mangels Sammleraktivität nicht mehr aktualisiert wurde, folgte im März dieses Jahres noch einmal ein neues Design:
 
 
Wenige Wochen später folgte dann aber auch schon die Ankündigung, SWAO würde im Herbst eingestellt werden. Nach 12 Jahren war die Seite optisch und technisch veraltet, zu unpraktisch (verwaltet mal reine HTML-Seiten…..) und der weitere Betrieb ergab keinen Sinn mehr, ich auch mein Sammlerkonzept änderte und sich eine reine Autogrammseite für mich einfach nicht mehr lohnen würde.
 
Morgen folgt also das endgültige Aus und wir sagen auf Wiedersehen, starwarsautographs-online.de! Online von 11. Februar 2001 bis zum 1. September 2013.
 
Im selben Moment haucht auch autographzone.de das virtuelle Leben aus. Die Seite diente mir als Plattform für alle Autogramme, die nicht mit Star Wars zu tun haben. Online ging die Seite unter anderem Namen bei Geocities (leider habe ich aus dieser Zeit keine Bilder mehr). Mit bezahltem Webspace und Domain ging autographzone.de dann am 8. August 2007 an den Start. Das Design hatte sich in den sechs Jahren nicht wesentlich geändert und war bis zuletzt weitgehend das gleiche:
 
 
Da ich bis auf Star Wars so gut wie keine Autogramme mehr sammle, lohnt sich auch diese Seite nicht mehr für mich. Somit ist autographzone.de ab morgen ebenfalls Geschichte.
 
Es waren interessante Jahre mit Höhen und Tiefen, schönen und weniger schönen Momenten, lustigen und seltsamen Anekdoten, aber beide Seiten haben für mich persönlich einfach keine Daseinsberechtigung mehr, da sich mein Sammlerkonzept inzwischen auch zu sehr geändert hat. Mit der alten Art zu sammeln kann ich mich heute nicht mehr identifizieren.
Also schaut noch ein letztes Mal vorbei, ehe die Seiten nur noch eine Notiz auf web.archive.org sind. Ich bin mal gespannt, ob die Domains wieder von jemanden registriert werden und was dann aus ihnen wird… vor allem autographzone.de könnte irgendwann wieder von jemandem genutzt werden.
 
An dieser Stelle will ich auch noch einmal darauf hinweisen, dass ich zahlreiche Autogramme zum Tausch oder Verkauf anbiete! Etliche Herr der Ringe Autogramme, viele Film- und Fernsehstars, die meisten James Bond Autogramme… ich werde mich von vielen Exemplaren trennen. Die entsprechenden Listen werden nach und nach folgen, die Star Wars Autogrammliste ist bereits Online (oben im Menü "Sale" anwählen). Wer etwas bestimmtes sucht, kann aber auch bei mir anfragen.
 
Wer seine Links und Lesezeichen noch nicht geändert hat, sollte das nun dringend nachholen. Denn starwarsautographs-online.de und autographzone.de waren gestern… es lebe www.yubnub.de!

Carrie Fisher Autogramme – Original und Fälschung

Was zwar seit Jahren allgemein bekannt ist aber dennoch viele Sammler nicht mitbekommen (oder auch nicht wahrhaben möchten): Man erhält über die Fanpostadressen von Carrie Fisher zwar Autogramme und die Antwort läßt zum Teil sogar lange auf sich warten, aber die Unterschriften sind keine Originale. Bei den Carrie Fisher Signaturen über den Postweg handelt es sich generell um Sekretärsunterschriften, im internationalen Autogrammsammlerjargon auch "secretarial" genannt. Das heißt, Carrie Fisher unterschreibt nicht selbst, sondern jemand anders erledigt es für sie. Eben eine Sekretärin, Verwandte oder eine andere Person, nur eben der Promi selbst nicht.

Diese Unterschriften sind weit verbreitet, werden häufig weiterverkauft (meist ohne böse Absicht, denn auch viele Verkäufer sind sich nicht darüber im klaren, kein Original anzubieten) und erzielen hin und wieder sogar stattliche Preise von 20 Euro oder auch mehr. Von Carrie Fisher kursieren mehrere unterschiedliche Sekretärsunterschriften, am populärsten sind aber diese beiden:

Im Vergleich dazu, hier die persönlich gesammelte Originalunterschrift:

[Bild nicht gefunden]

 

Weitere Beispiele für Originale und Sekretärsunterschriften gibt es auch hier auf isitreal.com zu sehen. Es gibt aber durchaus noch 2-3 weitere Sekretärsunterschfiften von Carrie, da die Fanpost offenbar von mehreren Personen signiert wird.

Also Augen auf beim Kauf oder Tausch von Autogrammen! Schnell hat man sich ein paar Carrie Fisher Sekretärsunterschriften zugelegt, für deren Gesamtpreis man bereits ein schönes Original hätte bekommen können.


Meine Celebration Europe Autogramme

Die Gästeliste der CE2 war zwar gut besetzt, dennoch ist meine Autogrammausbeute recht klein ausgefallen. Letztendlich holte ich mir nur Mark Hamill, Michael Carter und Tsenuo Sanda. Bei Carrie Fisher und Ian McDiarmid habe ich zwar überlegt, mich dann aber doch dagegen entschieden. Den eigentlich fest eingeplanten Anthony Daniels habe ich zeitlich einfach nicht untergebracht, da ich diverse Panels sehen wollte und irgendwann hat man auch keine Lust mehr, nochmal irgendwo anzustehen, wenn man schon den halben Tag irgendwo angestanden war. Und den Drop-off Service wollte ich nicht so recht nutzen, denn der hätte noch einmal 10 Euro Aufpreis gekostet und das Erlebnis des Treffens hätte gefehlt. Außerdem muß man auch sagen, ich habe sämtliche Unterschriften sowieso schon und viele der Gäste sind auch potenzielle Kandidaten für die Jedi-Con im nächsten Jahr. Dort ist dann Official Pix nicht involviert und die Unterschriften dürften entsprechend etwas billiger sein. Unbewußt wollte ich womöglich auch das Geld wieder einsparen, das ich für das gemeinsame Foto mit Mark Hamill ausgegeben habe. Okay, zugegebenermaßen ärgere ich mich jetzt, auf Anthony Daniels verzichtet zu haben.

Mark Hamill:

[Bild nicht gefunden]

Michael Carter (Die Unterschriften von Michael Culer, Julian Glover und Garrick Hagon habe ich bei der Noris Force Con 3 gesammelt):

 photo multi_original_zpsb7825ca4.jpg

Tsuneo Sanda:

[Bild nicht gefunden]

Normalerweise sammle ich keine Künstler, aber das Autogramm wurde gegen eine freiwillige Spende zugunsten der Opfer des Tōhoku-Bebens von 2011 verkauft. Als japanophiler Star Wars Fan konnte ich da einfach nicht nein sagen. Außerdem konnte ich mit meinen Japanischkenntnissen beeindrucken (naja, mich selbst weit mehr als Sanda-san ;) ).

Bei den anwesenden Händlern wurde ich dann auch noch fündig und habe mir noch diese vier Signaturen gekauft.

Andy Herd, ein Ewok in ROTJ:
[Bild nicht gefunden]
 
Annette Jones, einer der Besucher der Cantina in Mos Eisley:
[Bild nicht gefunden]
 
Vivienne Chandler, Rebellenpilotin in ROTJ:
[Bild nicht gefunden]
 
Malcolm Weaver, imperialer Offizier in Star Wars:
[Bild nicht gefunden]
 
Ich hatte mich also recht gut unter Kontrolle…. weit besser, als ich es erwartet hatte. Aber verdammt, wie konnte ich nur Anthony Daniels sausen lassen?

Neue Star Wars Autogramme eingetroffen!

Durch einen Tausch mit meinem langjährigen Sammlerkollegen Dave von let the wookie win habe ich mal wieder ein paar neue Star Wars Autogramme erhalten:

[Bild nicht gefunden]

(Robert O'Mahoney, Rot 10)

[Bild nicht gefunden]

(Robert Watts, Co-Produzent)

[Bild nicht gefunden]

(Terry Cade, Stormtrooper)

[Bild nicht gefunden]

(Alan Flyng, imperialer Offizier)

[Bild nicht gefunden]

(Nick Joseph, Rebellenoffizier)

[Bild nicht gefunden]

(Roger Nichols, Droidentechniker)

[Bild nicht gefunden]

(Dennis Lowe, Tricktechniker)

[Bild nicht gefunden]

(Ralph Morse, Stormtrooper)