Episode 7 Casting ist offiziell – Star Wars vor der Disneyfizierung?

Vor einigen Tagen berichteten u.a. die Kollegen von Star Wars Union über den plötzlich aufgetauchten Casting Call für Episode 7, welcher sieben Charakterbeschreibungen beinhaltet:
 
  • Junge Frau, auf die 20 zugehend, unabhängig, guter Sinn für Humor, gut in Form
  • Junger Mann, Anfang 20, witzig und clever, gut in Form, aber nicht im traditionellen Sinne gut aussehend
  • Mann, Ende 20, gut in Form, attraktiv und selbstbewusst
  • Mann in den 70ern, mit klaren Ansichten und hart im Auftreten. Muss auch nicht besonders gut in Form sein
  • Junge Frau, auf die 20 zugehend, hart, clever und gut in Form
  • Mann in den 40ern, gut in Form, militärischer Typ
  • Mann in den 30ern, intellektuell. Scheint nicht gut in Form sein zu müssen

 

Auf den ersten Blick sehen die Rollenbeschreibungen sehr stereotyp aus und könnte auch die Besetzungliste für das nächste High School Musical sein. Denn Disney besetzt gerne fitte, schöne und junge Menschen für ein junges (und wahrscheinlich nicht durchgängig fittes und schönes) Publikum. Bis auf den Intellektuellen natürlich, der muß nicht fit sein. Aber könnten wir jetzt aber einen Zeitreise machen und die Liste für den original Krieg der Sterne betrachten, würde die wahrscheinlich ähnlich aussehen, denn auch für Luke Skywalker würde man als Anfang 20 beschreiben.
Eher ungewöhnlich: Bei dem Casting Call fehlt der ethnische Typ für die Rollenbeschreibungen, oder es ist nur nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Denn normalerweise sieht ein Casting Call z.B. so aus: "Frau in den 30ern" gefolgt von kaukasisch, schwarz, asiatisch und so weiter.
 
Wen spielen diese fitten, schönen und jungen Menschen? In den Kommentaren auf Star Wars Union, theforce.net und anderen Seiten stürzen sich Teile der Fangemeinde einmal mehr in die Hoffnung, es würde sich um Jaina und Jacen handeln, dem literarischen Nachwuchs von Han und Leia. Allerdings versicherte Drew McWeeny (auch bekannt als Moriarty von aint-it-cool) auf Hitfix bereits einige Tage vorher, Jaina und Jacen würden auf keinen Fall in Episode 7-9 vorkommen.
Das es der Nachwuchs der alten Helden sein könnte, ist sehr wahrscheinlich. Und das einer der Hauptrollen ein weiblicher Charakter sein soll, sickerte schon sehr früh durch. Auf Jaina und Jacen läßt der Casting Call allerdings tatsächlich nicht schließen (meine Meinung dazu: Gott sei Dank), da die Altersangaben der männlichen und weiblichen Charaktere nicht identisch sind. Sollten einmal mehr zweieiige Zwillinge im Mittelpunkt stehen, könnte das Rollenprofil eher auf zwei Frauen hindeuten:
 
– Junge Frau, auf die 20 zugehend, unabhängig, guter Sinn für Humor, gut in Form.
– Junge Frau, auf die 20 zugehend, hart, clever und gut in Form.
 
Die beiden Männer werden als über bzw. Ende 20 beschrieben, was nicht auf die Besetzung von gemischtgeschlechtlichen Zwillingen hinweist. Jaina und Jacen scheinen in den Filmen also nicht zu existieren. Und wenn doch, sind es nicht die selben Charaktere wie in den Büchern, da das Alter der gesuchten Darsteller und der Zwillinge in den Romanen nicht zusammenpaßt. Dieses Thema wird auch sehr schön im ForceCast #259 behandelt.
 
Bei der Besetzung dieser Rollen wird man hoffentlich wird man hoffentlich nicht auf die typischen Disneystars wie Selena Gomez oder Miley Cyrus oder andere Girlies zurückgreifen, die dem gängigen Schönheitsideal des amerikanischen Massernpublikums entsprechen. Unter den nicht ganz so großen Namen gibt es viele Schauspielerinnen, die sich eignen würden. Wie zum Beispiel Elizabeth Olsen (Martha, Marcy, May, Marlene), Rachel Hurd Wood (Solomon Kane) oder Evan Rachel Wood (The Wrestler). Oder wenn es etwas bekanntere Namen sein sollen, wären Chloë Grace Moretz (Kick Ass) oder Hailee Steinfeld (True Grit) eine interessante Wahl, auch wenn beide noch etwas sehr mädchenhaft aussehen. Meiner Vermutung nach wird man die Teenierollen eher mit Darstellern im Alter von Anfang bis Mitte 20 besetzen.
 
Droht also die Disneyfizierung voll mit hübschen Prinzessinnen, niedlichen Sidekicks, 50er Jahre Moralbotschaften und kindgerechter Action? Wohl kaum, denn Disney hat vor einigen Jahren auch Marvel aufgekauft und die entsprechenden Filme wie z.B. The Avengers wurden ebenfalls nicht disneyfiziert. Und die Disneyfizierung des Star Wars Universums hat sowieso schon vor Jahren stattgefunden, denn mit Episode 1 hat George Lucas höchstpersönlich einen Film gedreht, der mit seiner familientauglichkeit und der extrem harmlosen Action weit mehr dem Disneyklischee entspricht als das, was Disney in den letzten Jahren selbst auf die Leinwand gebracht hat. Und wenn man sich z.B. die gar nicht mal so schlechte Disneyproduktion John Carter auf den Mars ansieht, scheint sich Disney selbst nicht mehr an solche Naivitäten wie Episode 1 heranzutrauen. Insofern sehe ich gute Chancen, daß die Sequels wieder stärker den Ton der Originale treffen.
 

Ein Gedanke zu “Episode 7 Casting ist offiziell – Star Wars vor der Disneyfizierung?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>